Einsamkeit in der Jugend schadet der Psyche langfristig


Depression einsame Jungs Schreib

Seite 3 — Jede digitale Nachricht ein kleiner Hormonschub Twenge verortet den historischen Kipp-Punkt im Jahr Es ist das Jahr, da mehr als die Hälfte der Amerikaner ein Smartphone besitzt. Plötzlich treffen sich die US-Jugendlichen seltener mit ihren Freunden, sie haben später ihre erste Beziehung und weniger Sex als frühere Generationen. Zwar hat diese iGen, wie Twenge diese Alterskohorte nennt, Gutes zu bieten: Ihre Mitglieder pflegen ein engeres Verhältnis zu ihren Eltern, nehmen weniger Drogen und verursachen weniger Unfälle — sitzen sie doch meistens zu Hause. So gehen Zwölftklässler in den USA heute weniger aus als noch vor wenigen Jahren die Achtklässler. Glücklich scheint das die Kids aber nicht zu machen. Mehr als früher fühlen sie sich allein; die Raten von Depression und Selbstmord steigen. Auch deutschen Eltern gleichaltriger Kinder wird das Stubenhocker-Syndrom bekannt vorkommen.

Was hilft gegen Einsamkeit?

Teufel Inhaltsverzeichnis Was hilft gegen Einsamkeit? Es können verschiedene Wege aus der Einsamkeit herausführen, vor allem in Kombination. Wichtig sind vor allem folgende Schritte: Selbstfürsorge — Lebensfreude wiederentdecken Der Weg aus der Einsamkeit beginnt bei Ihnen sogar. Das Alleinsein kann auch helfen, sich zu entspannen, Ruhe zu finden und Stress abzubauen. Fangen Sie wieder angeschaltet, sich für sich selbst zu nachfragen. Fragen Sie sich, welche Bücher Sie schon lange lesen wollten, welche Filme Sie sehen möchten, welche Musik Sie glücklich macht, welches Essen Ihnen schmeckt, welchen Sport Sie gern treiben, welche Landschaften oder Städte Sie mögen.

Mädchen sind anfälliger als Jungs

Ärzte Zeitung: Herr Dr. Roth, wer kommt zu Ihnen, weil er an Pornographie-Sucht leidet? Kornelius Roth: Vor allem Digital Natives im jungen Erwachsenenalter. Zum Beispiel Doktoranden, die ständig vor dem Rechner sitzen. Sie haben Druck, weil sie ihre Arbeitsziele, also die Promotion etwa, nicht fertig bekommen.

Kurzübersicht: Einsamkeit

Einsamkeit in der Jugend schadet der Psyche langfristig Dr. Die daraus resultierende Einsamkeit kann für junge Menschen auch später im Leben noch Auswirkungen haben: Eine Auswertung von mehr als 60 Studien ergab, dass Einsamkeit in jungen Jahren mit psychischen Gesundheitsproblemen verbunden ist, Allgemeinheit lange anhalten können. Es zeigte sich auch eine Tendenz, dass die Dauer der Einsamkeit stärker mit späteren psychischen Krankheiten verbunden sein könnte als ihre Intensität. Dies berichten Forscher in der Fachzeitschrift Journal of the American Academy of Child and Adolescent Psychiatry. Schulbesuch ist wichtig für Kinder und Jugendliche Viele junge Menschen fühlten sich nach Ende des Lockdowns weniger einsam, wenn sie ihre sozialen Kontakte wieder begreifen konnten, beispielsweise weil sie wieder zur Schule gingen. Maria Loades von der Universität Bath, Dozentin für klinische Psychologie. Sie warnte: Auch wenn wir alles dafür tun, um die Auswirkungen der Einsamkeit zu mildern und soziale Verbindungen wiederherzustellen, müssen wir uns auf eine Zunahme der psychischen Gesundheitsprobleme vorbereiten.


Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.*