Liste von Filmen mit homosexuellem Inhalt


Alleinstehende Frauen in der Hauptstadt Charmanter

Podcast Der Swimming-Pool des Fünf-Sterne-Luxus-Hotels Camino Real im Zentrum der Hauptstadt Guatemalas liegt geschützt vor neugierigen Blicken im Innenhof der Hotelanlage. Palmen wiegen sich im Wind, Kinder plantschen im angenehm warmen Wasser. Kellner in schwarz-roten Uniformen bringen den Gästen Cocktails und kleine Snacks Tessy aus Houston, Texas, liegt auf einem Liegestuhl am Poolrand. Auf ihrem Bauch sitzt ein acht Monate altes, dunkelhäutiges Mädchen und spielt mit einer gelben Rassel. Sie sei alleinstehend und habe das Mädchen gerade erst adoptiert, erzählt Tessy. Interviews sind nur mit verstecktem Mikrofon möglich, denn gegenüber Journalisten schweigt Tessy - wie alle anderen Adoptiveltern hier im Camino Real.

Häusliche Gewalt ist in der EU kein Asylgrund

Kinderhandel Wiedersehen vor der Geburt In Guatemala werden Leute mit der Absicht, ein Kind zu adoptieren, schnell fündig. All the rage der Überzeugung, alles sei rechtens, macht ihr Kinderwunsch sie zu KundInnen der Mafia. Was erleben die betroffenen indigenen Frauen? Von Ruth Reichstein , Guatemala-Stadt Ein Linienbus für TouristInnen auf der Strecke zwischen Guatemala-Stadt und Antigua, der ehemaligen Hauptstadt des zentralamerikanischen Landes Guatemala. Der weisse Kleinbus, voll mit Europäerinnen und US-Amerikanern, hält mit quietschenden Reifen auf freier Strecke. Der Fahrer springt aus dem Wagen und läuft auf zwei Frauen zu, die am Strassenrand warten. Die eine von ihnen - dunkelhäutig, schlank und in dunklem Kostüm - packt eine Reisetasche, steigt all the rage den Bus und hilft ihrer Begleiterin auf die Rückbank.

Alleinstehende Frauen in der Hauptstadt Doggy

Entdecken Sie den Deutschlandfunk

Vielerlei von ihnen Frauen, geflohen vor männlicher Willkür - und Missbrauch. Nur wenige erhalten Asyl, weil es schwierig ist zu beweisen, dass der Staat sie in ihrer Heimat nicht schützt. Ein Flüchtlingswohnheim irgendwo in Polen: Ein langer Flur.

Jair Bolsonaros Chefideologin ist die umstrittenste Politikerin Brasiliens

Allgemeinheit Evangelikale gilt als Chefideologin von Präsident Bolsonaro - und ist die derzeit umstrittenste Politikerin des Landes. Die Jährige trägt ihre Haare jetzt deutlich kürzer. Dort ist sie zwar nicht unterwegs, dafür aber ganz offen auf der Suche nach einem neuen Lebensgefährten.

Inhaltsverzeichnis

Nur wegen einer fehlenden Unterschrift bekam Complain Adela ihre Tochter Anita zurück. Bild: Ruth Reichstein GUATEMALA-STADT taz Ein Linienbus für Touristen auf der Strecke zwischen Guatemala-Stadt und Antigua, der ehemaligen Hauptstadt des zentralamerikanischen Landes Guatemala. Die eine von ihnen - dunkelhäutig, schlank und in dunklem Kostüm - packt eine Reisetasche, steigt in den Bus und hilft ihrer Begleiterin auf die Rückbank. Sie lässt sich neben zwei Kinder auf der Bank in den Sitz fallen und von der offensichtlich einheimischen Frau ein etwa sieben Monate altes Baby reichen. Das Kind schreit und die Amerikanerin dreht genervt den Kopf zur Seite, während sie das Babe auf den Knien wippen lässt.


Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.*