Duisburg: Freund von totem 14-jährigen Mädchen unter Tatverdacht festgenommen


Mädchen Online Besuch am Samstagnachmittag Caribean

Lokales Havelland Premnitz Mädchen belästigt: Polizei sucht Zeugen Die Suche der Polizei nach dem Mann blieb erfolglos. Nun bittet sie um Zeugenhinweise. Die Polizei suchte am Samstag in Premnitz erfolglos nach einem Mann, der ein Mädchen belästigt haben soll. Der Mann hatte das Kind, das mit einem Rad unterwegs war, nach dem Einkauf vor dem Supermarkt angesprochen und war ihm ein Stück gefolgt. Anzeige Das Kind informiert sofort die Eltern, die eine Anzeige bei der Polizei erstatteten. In einer kindgerecht durchgeführten Befragung, konnte eine Personenbeschreibung des Mannes gefertigt werden. Der Mann sprach nur sehr gebrochen Deutsch mit dem Kind. Zeugen, die den Sachverhalt beobachten konnten oder Hinweise geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Havelland unter oder bei jeder anderen Polizeidienststelle des Landes Brandenburg zu melden.

Blutspuren an den Schuhen gefunden

Dienstag, Der Vater sieht die Kleine noch, wie sie im Erdgeschoss aussteigt und zum Ausgang geht. Dann ist sie weg.

Weihnachtsabo: TT-ePaper 4 Wochen kostenlos testen

Durchgebraten mehr merken von SK Wie aus der Pressemitteilung der Polizei hervorgeht, kam es etwa gegen Das Mädchen lebte mit seiner Familie in Pfullendorf. Das Kind war aus bislang nicht geklärten Gründen im Bereich des Strandbads untergegangen. Dies wurde erst Minuten später bemerkt. Durch Badegäste wurde das Mädchen geborgen, an Land gebracht und unmittelbar Allgemeinheit Reanimation eingeleitet. Nach Informationen des SÜDKURIER soll es sich bei den Ersthelfern um eine junge Frau und einen Taucher gehandelt haben. Diese wurde nach Eintreffen des sofort alarmierten Rettungsdienstes samt Notarzt fortgesetzt.

In Brixlegg flogen die Fäuste: Sechs Verletzte bei Rauferei

Das Baby war maximal zwei Stunden alt, als es gegen Bei dem Mädchen wurde von der Rettung eine leichte Unterkühlung festgestellt, von der es sich aber bereits erholt hat. Laut Polizei gab es bisher keinen Hinweis auf die Mutter. Das Neugeborene trug ein graues T-Shirt und befindet sich inzwischen in einem stabilen Zustand. Das Landeskriminalamt Wien hat die weiteren Ermittlungen übernommen.


Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.*