Filmarchiv


Programm für einsame Freizeitgestaltug

Studio 9 Beitrag vom Damals floh er vor der französischen Reichensteuer. Doch trotzdem ist und bleibt! Nun wird er 70 Jahre alt: Rückblick auf ein bewegtes Leben. Ein Enfant Terrible, vor dem die Französinnen und Franzosen ebenso sehr den Hut ziehen, wie sie sich manchmal vor ihm gruseln. Er war ein Vikinger. Sein strahlender Einbruch in mein Universum — das war wirklich unvergesslich. Der Bekannte hatte wohl bodenlos untertrieben. Zu Beginn seiner Karriere gab er Gauner und Halbstarke Ich hatte keine Kindheit, ich habe mich ums Überleben gekümmert, erzählte er später im Interview.

Exzessiv in vielen Lebensbereichen

Vor Repression geflohen, in Ungewissheit gefangen. Sie flieht vor einem totalitären Regime, vor Sklaverei, Gefangenschaft und Folter. Im Ankunftszentrum für unbegleitete minderjährige Asylsuchende im schweizerischen Kanton Bern werden Ankommende mit einem spezifischen Programm betreut. Die unsichere Zukunftsperspektive, die Verarbeitung des Erlebten sowie Allgemeinheit fehlende Möglichkeit, sich in der neuen Umgebung einzubringen, belasten die Jugendlichen. Eritrea ist das Herkunftsland Nummer eins unter den Ankommenden. Kapitel Allein in der Fremde Unbegleitete minderjährige Flüchtende sind eigen verletzlich. Ihre Flucht nach Europa dauert oft mehrere Jahre.

Vor Repression geflohen in Ungewissheit gefangen.

Blog Michael Groenewald am Mai Comics Sparbetrieb Herbst Nachdem wir gestern die Herbst-Neuheiten im Kinderprogramm vorgestellt haben, folgt heute die Vorschau auf das reguläre Programm in der zweiten Jahreshälfte Wie kaum ein Zweiter vereint er modernes Erzählen und relevante Inhalte mit einem zeitlos-klassischen Zeichenstil. Klug, politisch und abgrundtief schwarzhumorig sind seine Kurzcomics ein Fest für all jene, die den Glauben angeschaltet die subversive Kraft des Comics non verloren haben. So ein Schiffbruch boater schon ganz andere Leute aus der Fassung gebracht als Mawils kurzsichtigen Angsthasen, der sich nun angemessen verzweifelt anschickt, Hunger, schlechter Witterung und allerlei anderen Fährnissen die Stirn zu bieten. Doch ganz so zivilisationsfern scheint dieses Eiland gar nicht zu sein, denn was machen Strandkörbe, Badehandtücher und spärlich bekleidete Mädchen auf einer einsamen Insel…?!


Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.*