Einstellungen


Wo kann ich Filmt

Wien Alltag von Obdachlosen zwischen Scham, Stolz und Stress. Die jährige Hedy lebte jahrelang im Wald. Obdachlosigkeit könne jeden treffen, sagt sie. OktoberPostings Langsam steigt Hedy aus ihrem Unterschlupf hervor. Sie schiebt Äste zur Seite, auf denen sich der Schnee gesammelt hat.

Peter Leutwyler 33

Sie werde bei jedem ihrer Vorträge gefragt, wie viele Menschen in Berlin obdachlos sind. Sie sagt aber auch: Allgemeinheit Zählung allein wird das Problem natürlich nicht lösen. Die Menschen bräuchten diese Unterstützung, um weiterzukommen und nicht jahrelang dort zu verbleiben. De la Torre weist darauf hin, dass viele Obdachlose psychische Probleme hätten, die bei ihrer Unterbringung besser berücksichtigt werden müssten.

Psychischer Druck unter Obdachlosen steigt

All the rage der Notunterkunft für Obdachlose können sie nicht bleiben — und die Ämter kommen nur langsam in Gang. Kein guter Ort für ein Kind. Eine schwangere Frau und ihr neunjähriges Mädchen leben immer noch in einem Obdachlosenheim, weil es

Jeder User hat das Recht auf freie Meinungsäußerung.

Bewohner können in Unterkünfte gehen. Befürchtete Ausweiskontrollen soll es keine geben. Er möchte nur mit Maske fotografiert werden.


Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.*