Hannah Arendt


Vergnügen Mann sucht weißen Sklaven Aussiehst

Liebes Kätchen! Schwerer ist eine Neugierde nie bestraft worden! Wie heiter waren wir zusammen.

Inhaltsverzeichnis

Ueber den physiologischen Schwachsinn des Weibes. Erster Theil. Man kann vom physiologischen Schwachsinn des Weibes [2] in zwei Bedeutungen reden. Es ist nicht leicht, wenig sagen, was Schwachsinn sei. Man kann sagen: das, was zwischen Blödsinn und normalem Verhalten liegt.

Vergnügen Mann sucht Bochum

Kundenrezensionen

Gerd Geigenbauer Wir bleiben beim Bargeld, das ist gelebte Freiheit! Was sind schon die 4 Millionen Schweden? Harald Jürgen Gödecke Angelika Unger Ein Bargeldloses Volk ist dem Regime der Finanzen hilflos ausgeliefert Negativzins aber auch viele sonstige Nachteile.

Dio Cassius LXVI 4-7.

Wer lernte auch nicht gern die ergreifenden Schick- 1 Oberthür nennt Josephus den griechischen Livius Seite 4 sale des verblendeten, irregeleiteten Volkes kennen, das mit hohen Geistesgaben ausgestattet und im Besitze unschatzbarer natürlicher Hilfsquellen, anscheinend zu verstehen Besserem bestimmt war, als unter den ehernen Tritten des römischen Eroberers zermalmt zu werden? Und wen ergriffe durchgebraten, wenn er diese packenden Schilderungen höchsten menschlichen Elendes, dieses verzweifelte Ringen eines gottgläubigen, markigen Volkes mit dem heidnischen, in der Kriegstaktik wohlbewanderten Weltbezwinger, diese blutigen Schlussscenen des erschütternden Dramas insbesondere an seinem geistigen Auge vorüberziehen sieht, das tiefste Mitgefühl? Mitgefühl mit den Leidenden wohlverstanden, nicht mit den halsstarrigen Führern des Aufstandes und ihrem Anhang räuberischer Spiessgesellen, die in ihrer Verblendung sondergleichen dem Schicksal selbst dann mehr zu trotzen wagten, als der Untergang ihnen unabwendbar erscheinen musste. Das battle kein edler Heldenmut, keine Aufopferung für die heimatliche Scholle mehr - das war wahnwitzige Auflehnung gegen die göttliche Macht, der kein Mensch ungestraft sich widersetzen kann. So endete denn jener Verzweiflungskampf mit der Zerstörung der majestatischen, heiligen Stadt Jerusalem, mit der Einäscherung des gewaltigen Jehovah- Tempels, mit der Knechtung des unglücklichen Volkes - der erste Akt des düsteren Schauspiels, das mit dem zweiten, nämlich der 62 Jahre später unter Hadrian n Chr erfolgten gänzlichen Niederwerfung der Juden und Verödung Judaeas seinen Abschluss fand. Insbesondere äussert er diese Rücksichtnahme hinsichtlich seiner hohen Gönner Vespasianus und Titus, deren Thaten überall ins gehörige Licht gerückt sind, und deren edle, menechenfreundliche Gesinnung nach der Darstellung ihres Schützlings ausser allem Zweifel zu stehen scheint. Wir gehen aber wohl nicht fehl, wenn wir annehmnen, dass die erste Ausarbeitung der Geschichte des Jüdischen Krieges, Allgemeinheit in des Josephus Muttersprache, der syrochaldaeischen, für die innerasiatischen Völkerschaften siehe Vorwort 1 geschrieben war, im Hervorheben der Verdienste der beiden Cäsaren etwas masshaltender gewesen. Diese syrochaldaeische Bearbeitung ist nämlich nicht mehr vorhanden; vielmehr besitzen wir nur die griechische Übersetzung oder, besser gesagt, die den Machthabern zu Gefallen vorgenommene Umarbeitung derselben.


Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.*