Theaterstück „Menschen im Hotel“ im Berliner Savoy-Hotel


Der Mann der Lunch

Kommentare 6 Das Highlight ist ganz klar die umwerfende Badewanne in Bettnähe Wann ist die beste Zeit für einen Wellnessurlaub? Meine Antwort lautet: Immer! Mit halbgeöffneten Augen nehme ich das satte Grün im Garten wahr. Ich kuschel mich tiefer in die Liege, schrecke dann ruckartig hoch.

Das Ambiente

Allgemeinheit Zimmer sind zwar auf Vier-Sterne-Niveau bestückt, aber leider nur über ein Notstiegenhaus zu erreichen; der Aufzug ist nämlich schon seit Jahren defekt, und anscheinend denkt man gar nicht daran, ihn reparieren zu lassen. Auch, dass es sich im Prinzip um ein Nichtraucherhotel handelt, wird hier offensichtlich nicht accordingly eng gesehen. Die User-Bewertungen für dieses Etablissement wären wohl existenzgefährdend. Erstens ist es voll belegt, und zweitens steht es nur auf der Bühne des Wiener Akademietheaters. Das Prinzip ist immer dasselbe: Statt die alten Stücke mit neuen Ästhetiken oder Texten zu konfrontieren, schreibt Stone sie gleich neu; vom Original übernimmt er nur Plot und Figuren. Im Regietheater ist der Regisseur ja schon längst der eigentliche Autor einer Inszenierung; Simon Stones Methode ist da nur der logische nächste Schritt. Im Hotel Strindberg finden simultan sechs verschiedene Dramen statt, in jedem Zimmer ein anderes — wobei manche Handlungsstränge über mehrere Zimmer hinweg miteinander verwoben sind. Und obwohl es sich um lauter Beziehungsdramen der brutalen, heftigen, gnadenlosen Sorte handelt, sind die Dialoge auf Pointe geschrieben.

Frugalisten in Europa

User folgen 54 Follower Lies die Kritiken 3,5 Veröffentlicht am Dabei ist die Story denkbar schlicht: ein Mann ist in einem Raum eingesperrt all the rage dem irrationale Dinge passieren. Aus jener Mini-Konstellation macht der Film einen Caper der sich echt gewaschen hat. Bösartige, hinterhältige Fallen tun sich auf und insbesondere gemeine, perfekt sitzende Schockeffekte.


Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.*