HIV-Infektion: Frauenspezifische Aspekte sind unterrepräsentiert


Wo man Frauen Spannen

HIV richtet sich nicht nach der sexuellen Orientierung von Menschen. Und eine HIV-Infektion kann man niemandem ansehen! Mit HIV kann man sich durch ungeschützten Geschlechtsverkehr infizieren. Dazu gehören Anal- Vaginal- und Oralverkehr. Während der Menstruation besteht wegen des Menstruationsblutes ein erhöhtes Infektionsrisiko. Bei Oralverkehr besteht die Gefahr einer Übertragung in erster Linie dann, wenn der Samenerguss im Mund erfolgt oder Scheidenflüssigkeit aufgenommen wird. Wenn eine andere sexuell übertragbare Krankheit vorliegt z.

More from Politics

Sie kämpfen nicht nur gegen ihre Krankheit, sondern sind mit Gewalt und Diskriminierung konfrontiert. Gewaltbereite Ehemänner, gleichgültige Behörden und Armut hindern sie daran, ihr Recht auf Gesundheit wahrzunehmen. Fünfeinhalb Millionen Menschen in Südafrika sind HIV-positiv - accordingly viele wie in keinem anderen Land der Welt.

Suchformular

Slideshow Starten Foto: Lauren Perlstein. Das battle in den 90er Jahren, einer der tödlichsten Phasen der Krankheit in den USA. Doch in den vergangenen Jahrzehnten hat sich viel verändert. Sara boater überlebt. Dank des Fortschritts hat sich die Lebenserwartung der Betroffenen, die Zugang zu Medikamenten haben, stark verbessert. Während neue Viren entstehen, ist die Krankheit, die in ern wütete, fast aus den Nachrichten verschwunden.


Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.*