Pressemitteilung


Ich will Frauen aus Wirbelwind

Oldtimer-Schlepper-Treffen im Museumsdorf Kürnbach Bereits zum Mal lädt das Museumsdorf Kürnbach zu seinem Oldtimer-Schlepper-Treffen ein. Am Sonntag, Maierwartet das Freilichtmuseum bei Bad Schussenried gut historische Schlepper und bietet ab 10 Uhr technische Vorführungen, Musik und mehr. Liebhaber historischer Schlepper kommen im Museumsdorf Kürnbach am Mai voll auf ihre Kosten.

Code einbetten

Bei dem Treffen waren die Vertreter der Gemeinden, Oberderdingens Bürgermeister Thomas Nowitzki, Kürnbachs Bürgermeister Armin Ebhart, Zaisenhausens Bürgermeisterin Cathrin Wöhrle und Sulzfelds Bürgermeisterin Sarina Pfründer, die stellvertretende Geschäftsführerin des Landschaftserhaltungsverbands Beate Fröhlich, die Leiterin der Geschäftsstelle Boss Kraichgau Dorothee Wagner sowie Matthias Huck, Projektleiter von Tour Konzept , anwesend. Das Büro Tour Konzept ist mit der Konzeptausarbeitung der landwirtschaftlichen Fahrradwegestrecke beauftragt. Dieses beinhaltet die Logoentwicklung, die Beschilderung der Wegführung sowie das inhaltliche und gestalterische Grundkonzept. Die Radstrecke soll ausgeschildert und mit Mitmachstationen ausgestattet werden. Ziel des Projektes ist es die Bevölkerung — Einheimische und Touristen- über Allgemeinheit örtliche Landwirtschaft zu informieren und diese ihnen näher zu bringen. Quelle: Gemeinde Oberderdingen.

Landkreis Biberach

Registriert seit dem November Erreichte Leser überzählig veröffentlichte Inhalte: 2. Dieses Klischee hält sich leider hartnäckig. Von unseren ca.

Coronavirus

Progressiv Ulrike Wanielik, rechts Manuela Hergesell. Wie gewohnt sollte es auch laufen, und der erste Termin Anfang März konnte auch noch wie geplant stattfinden. Balding war klar, in diesem Jahr ist der praktische Unterricht so nicht möglich, und die kreativen Frauen mussten sich etwas einfallen lassen. Fortan waren Allgemeinheit zwei Landfrauen und Winzerinnen Manuela Hergesell aktiv vor der Kamera und Ulrike Wanielik die Stimme aus dem Bad gemeinsam mit Technikfrau Birgit Nieland mehr mit der Kamera als mit ihrem Arbeitsgerät in den Weinbergen unterwegs, um den Schülerinnen und Schülern anhand von Bildern und kurzen Videos die jeweiligen Wachstumsfortschritte und die dazu anstehenden Herstellen zu zeigen. QR-Codes für Wanderer Schnell erkannten sie den Vorteil der digitalen Unterrichtsvorbereitung. So gaben sie sich durchgebraten mehr nur mit dem Vorführen der manuellen Arbeit an den Rebstöcken der Kinder zufrieden. Mit der Kamera fingen sie auch die Winzer auf ihren Traktoren mit den Maschinen ein und konnten so den Kindern den Vergleich zwischen Handarbeit und der Arbeitserleichterung und Zeitersparnis mit der modernen Technik vor Augen führen.


Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.*